Ein Message von Khagani Hass

 hass-jpg-a9ffe9fb1a6578b98ad804272961e6a3

Er heißt Khagani Hass und hat am Tag, an dem Giyas und Bayram festgenommen wurden, einen Text über sie geschrieben. Er hat dabei seine Sympathie gegenüber den Studenten geäußert, wie mutig sie waren und welchen großen Schritt sie begangen sind.

Wir übersetzen den vollen Text ins Deutsche.

„Herzlichen Glückwunsch zum Sklaventag!

Anarchistische Jungen haben die Statue Heydar Aliyevs mit ihren herzlichen Wünschen verschönert. Die „Etatist*innen“ haben ihre Pseudo-Schreierei gemacht: „oh, das Denkmal unseres Führers wurde beleidigt.“, „Die grausamen Terorist*innen wollen unser Land zerstören, bombardieren,“, „Die Anarcho-Linken müssen erledigt werden.“, „Umgoteswillen, die Linken müssen gestoppt werden.“

Wir als Anarchos sagen zu den Leichen liebenden und die Kacke des Staates Erlöffelnden, Scheissfresser*innen-Etatist*innen: nemmt eure heilige Statue und verpisst euch aus dem Land! Ihr seid doch Terorist*innen, ihr, euer Staat! Ihr Denkmal Verehrer! Die terroristischen Schergen des Staates!

In den sklavenisierten Medien wurden geschrieben, als ob die Ideen des Anarchismus seit 2013 im Land propagiert wurden.

Ihr Armen, das Propagieren der anarchistischen Ideologie existiert ja seit 2004. Ich habe das selber propagiert. Ich habe die Schriften verfasst. Und die bösartige externe Kraft bin ich doch nicht. Ich bin interne Kraft, sehr intern, am internsten. Ich war derjenige, der den beiden dieses Gefühl, diese Denkweise, diesen Sinn des würdigen Lebens eingeflößt habe. Ich habe die anarchistischen Ideen gegen den seit 20 Jahren propagierenden Sklavereisinn, gegen Fügsamkeitsinn, gegen Staatlichkeitsinn, gegen Kapitalismussinn, gegen Einschüchterungen, gegen Gewalt, gegen den polizeilichen Terrorismus und gegen die Unterdrückung des Staates aufgeworfen. Ja! den Anarchismus, d.h., die neue Würde des Menschen, das würdige Leben, den Frieden und Unfügsamkeit, Gleichheit und die nur eine Einhaftung der Menschheit- die Freiheit aufgeworfen.

Ich habe schon seit 13-14 Jahren diese Szene mir geträumt. Eure Symbolen werden erniedrigt werden, herabwürdigt werden, wie die Menschen von euch herabwürdigt wurden.

Die „Etatist*innen“ zeigen ihre Finger anhand der Desinformationen unwissend auf irgendjemanden. „Terror, Terror, Terror“ schreien sie. Es sei ein Terror dem Denkmal gegenüber. Es würde das Denkmal heftig herabwürdigt. „Die das Denkmal Beleidigende hätten Che Guevara, Bakunin und Trotzki sympathisiert.“

Ihr Banause-Herde, vor allem kennt ihr gar nicht die Vielfältigkeit der Denkunterschieden zwischen den linken Ideologien. Die Unterschiede zwischen dem Sozialismus der UdSSR, dem Sozialismus with a human face, dem Trotzkismus, dem Stalinismus, dem Leninismus, dem Maoismus, dem westlichen Marxismus, dem Kommunismus, dem Kommunismus ohne Marxismus, dem autonomischen Sozialismus, dem Anarchismus, dem individualistischen Anarchismus, dem kollektivistischen Anarchismus usw. und dass der marxistische Sozialismus zum Anarchismus permanent in widersprüchlichen Verhältnis steht, wisst ihr überhaupt kein Bescheid.

Nur Etatist*innen und Nationalist*innen könnten aus Charakter her das tun, dass die linken Denkweisen in Aserbaidschan nur als Sozialismus der UdSSR verstanden werden mussten. Zweitens, ist es nicht würdiger Bakunin zu sympathisieren als das Denkmal Heydar Aliyevs? Stellt ihr vor, das Denkmal Heydar Aliyevs, sein Stein, sein Zement werden überwacht, die Polizeien schützen das Denkmal Tag und Nacht. Genau das ist die Unwürdigung der Bevölkerung, genau das ist die Ironie der Bevölkerung gegenüber. Genau das ist die Erniedrigung einer Bevölkerung. Hat euer Denkmal auch Angst? Es werden nun viele verhaftet, viele Jugentliche werden inhaftiert, gefoltert, herabwürdigt. Wegen eines Denkmals, wegen eines Steins werden vielen das Leid zugefügt. Ihr nemmt eines nicht wahr, aber früher oder später werdet ihr: wenn ihr tausend Menschen verhaftet, werden sie zehn tausend sein, wenn ihr zwei tausend Menschen inhaftiert, werden sie zwanzig tausend, wenn ihr tausend Menschen tötet, werden hundert tausend geboren. Denn der Mensch kann nicht das widersprüchliche Leben akzeptieren, außer den angeborenen Sklaven wie ihr. Wir sagen:

wer aufgrund der „Denkmalherabwürdigung“ verhaftet wird, gehört sie/er zu uns, wer auf das Denkmal „fuck the system“ sprüht, gehört sie/er zu uns.

Habt keine Angst, junge Leute, der Kampf ist schon lange begonnen.

Khagani Hass, 10.05.2016“

fucked-heykel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.